Ein Unternehmen
der BSR und Harbauer
GBAV
Gesellschaft für
Boden- und Abfallverwertung mbH

Gradestraße 83
12347 Berlin
Telefon +49 (30) 3000 7730
Telefax +49 (30) 3000 7733

Allgemeines zur Bodenwaschanlage
Bodenwaschverfahren gehören zur Gruppe der physikalisch-chemischen Bodenreinigungsverfahren und zeichnet sich durch ein breites Anwendungsspektrum, einen hohen Entwicklungsstand, hohe Umweltverträglichkeit und Betriebssicherheit aus.
Das von der Firma Harbauer entwickelte Verfahren wurde mit Umweltpreisen ausgezeichnet und ist seit 1987 im großtechnischen Einsatz. Bereits in der von 1987 bis 1990 betriebenen Pilotanlage wurden ca. 120.000 t kontaminierte Böden aus mehr als 70 unterschiedlichen Sanierungsprojekten gewaschen. Die gereinigten Böden wurden verwertet und dadurch in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt.
Auf Grundlage der in der Pilotanlage gewonnenen Erfahrungen wurde von 1991 bis 1992 eine neue Anlage geplant und realisiert. Die Inbetriebnahme erfolgte im Herbst 1993. Der Anlagenaufbau wurde auf Grundlage der gewonnenen Betriebserfahrungen völlig neu gestaltet. Die Anlage wurde in Containerbauweise erstellt, und es erfolgte eine bauliche Trennung der Bereiche Materialaufgabe/Trockenaufbereitung und der naßmechanischen Aufbereitung.
Zur Vermeidung diffuser Emissionen wurden alle Anlagenteile gekapselt. Der erzielbare Reinigungsgrad und das Anwendungsspektrum wurden durch Integration weiterer Aufbereitungsstufen wie Flotation und Setztechnik verbessert. Die Anlage ist in der Lage, pro Stunde 30 bis 100 t kontaminierten Boden zu verarbeiten, und die Jahreskapazität beträgt 160.000 t im 2-Schicht-Betrieb. Durch Aufnahme eines 3-Schicht-Betriebs kann die Jahreskapazität auf 240.000 t pro Jahr gesteigert werden.
Gereinigt werden können organisch und schwermetallbelastete Böden und Bauschutt mit Feinkornanteilen < 63 µm bis zu 40 %. Weiterhin könne Straßenkehricht, Sandfangrückstände und Sieb- und Rechenrückstände behandelt werden. Die Anlage hat eine Genehmigung nach dem BImSchG. Es können Materialien aus dem gesamten Bundesgebiet zur Reinigung angenommen werden.